Ehrenamtsbörse der Stadt Graz

fee ist ein Netzwerk für alle, die sich für die Gesellschaft engagieren wollen. Geben Sie Ihre Kriterien ein und finden Sie eine Möglichkeit sich freiwillig, in verschiedenen Bereichen und Organisationen, zu betätigen. Sie werden gebraucht!

 

Survival German

[ Büro der Nachbarschaften ] StadtLABOR Graz
  • BezeichnungSurvival German
  • Anzahl der gesuchten Personen6
  • Beschreibung

    Deutsch lernen ist für die meisten Zugezogenen eine Herausforderung. Ein Kurs allein vermittelt oft nicht die Alltagskompetenzen, die für die Umgangssprache notwendig sind. im Büro der Nachbarschaften bieten wir seit Jahren immer wieder Unterstützungskurse an, die wir 'Deutschassistenz' nennen, immer wieder anders aufgestellt und flexibel auf die Situation reagierend. Für 2022 haben Studierende des Studiengangs 'Global Studies' ein Programm für unkompliziertes Vermitteln von Alltagsdeutsch erstellt: 'Survival German'. Die Einheiten sind für Freiwillige vorbereitet, jetzt fehlst nur noch DU, um diesen Einheiten Leben einzuhauchen.

    Was wäre dein Tätigkeitsfeld: Einheit vorbereiten, zwei Stunden in der Woche mit den Teilnehmer/innen den Kurs gestalten. 

    Was bieten wir dir? Du kommst mit sehr unterschiedlichen interessanten Menschen zusammen. Du kannst dein vermittelndes Talent einsetzen. Du lernst die Besonderheiten deiner Sprache noch besser kennen und schätzen. Du erhälst die Möglichkeit, Stadtteilarbeit kennenzulernen, in andere Projekte hineinzuschnuppern und dich mit anderen Akteuren zu vernetzen.

    Am Ende werden die Menschen aus deinem Kurs Deutsch mit deiner Sprachfärbung sprechen.

    Melde dich und werde Teil des Freiwilligenteams des Büro der Nachbarschaften. 


  • WochentageMontag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag
  • TageszeitNachmittag, Abend
  • Zeitaufwand2 Stunden
  • OrtBüro der Nachbarschaften
  • Erwünschte KenntnisseEigenständigkeit; Lust an der Zusammenarbeit mit Menschen
  • Vorteilhafte EigenschaftenFremdsprachen; Fahrrad
  • KategorieKinderbetreuung, Umwelt, Kultur, Lernhilfe, Bildung, Beratung, Soziales, Integration, Gemeinwesen, SeniorInnen, Flüchtlingshilfe

Informationen zur Organisation 

  • Trägerorganisation[ Büro der Nachbarschaften ] StadtLABOR Graz
    Griesgasse 40
    8020 Graz

    Tel: 0316 22 89 46
    Fax:
    E-Mail: stephanie.wohlgemuth@stadtlaborgraz.at
    Website: https://m.facebook.com/pg/BUEROderNACHBARSCHAFTEN/about/?ref=page_internal&mt_nav=0
  • BeschreibungDas Büro der Nachbarschaften ist ein Nachbarschaftszentrum in der Kernstockgasse 20 (gegenüber der Andräkirche). Wir sind ein Ort, an dem man Informationen rund ums Viertel und soziale Angelegenheiten bekommt; an dem man mitgestalten kann; an dem man sich mit anderen austauschen kann; an dem man Gemeinschaft erleben kann! Für wen bieten wir das an? An sich für alle, die es annehmen möchten. Im Speziellen für Kinder, Familien, Männer und Frauen; Menschen mit Migrationshintergrund; Flüchtlinge; Obdachlose und Arbeitslose.
  • Aufgabenbereich der Freiwilligen- Öffnungszeiten mitbetreuen - Im Gemeinschaftsgarten zusammenhelfen - Ein Projekt für Nachbarn mitbetreuen - Aktives Spielen und Erkunden der Stadt als Sprachpraxis mitentwickeln - Gemeinsam ein Fest im Viertel organisieren - Mit den Kindern spielen, kochen oder das Viertel erkunden - Nachbarn bei etwas Alltäglichem helfen - Werde Viertelreporter oder -reporterin! Mach mit beim Radioprogramm? - Halte den FAIR-Teiler sauber. - Deine Ideen umsetzen! - Frag nach, was sonst noch möglich ist. Was bietet dir das Büro der Nachbarschaften? - Regelmäßigen Austausch mit anderen Engagierten - Hilfe und Rat von uns vor Ort! - Die Möglichkeit im Viertel etwas zu bewegen - Die Nutzung der kompletten Infrastruktur des BdN
  • MitarbeiterIn (Anzahl der Freiwilligen und/oder der Hauptberuflichen)5-10 Freiwillige und 3 Hauptberufliche
  • Zuständiger für Freiwillige HelferStephanie Wohlgemuth
    stephanie.wohlgemuth@stadtlaborgraz.at
Anfrage für diesen freiwilligen Dienst

* Pflichtfelder sind unbedingt auszufüllen

** Bitte geben Sie mindestens eine Kontaktmöglichkeit an

« Zurück zur Übersicht